Direkt zu den Serviceartikeln für Tauchtechnik und Wasserrettung


Rettungswesten

Eine Rettungsweste unterliegt der PSA-Richtlinie der EU (PSA = Persönliche Schutzausrüstung) 89/686/EWG, dem Gerätesicherheitsgesetz und der Produkthaftung des Herstellers.

Bei aufblasbaren Rettungswesten muss eine Wartung innerhalb von 24 Monaten durchgeführt werden. Jährlich ist eine Sichtprüfung gemäß Betriebssicherheitsverordnung durchzuführen.

Das Wartungsintervall kann bei starker Nutzung und hohem Verschleiß auch verkürzt werden.

Die Wartung von Rettungswesten darf nur von autorisierten Wartungsstationen oder direkt vom Hersteller durchgeführt werden.

Eine Wartung der Rettungswesten umfasst folgende Tätigkeiten:

  • einen 16-stündigen Dichtigkeitstest des aufgeblasenen Auftriebskörpers
  • eine Wasserprüfung der Auslöseautomatik
  • eine Prüfung der Handauslösung
  • die Prüfung des Mundventils
  • das Einsetzen einer neuen Automatiktablette
  • das Einsetzen neuer Dichtungen
  • die Kontrolle der Kohlendioxidpatrone
  • die Prüfung der Verbindungsnähte und der Beschläge
  • Serviceplakette und Prüfbericht

Unsere Servicetechniker sind von den Herstellern Kadematic und Secumar zertifiziert und werden regelmäßig geschult.


Überlebensanzüge

Bei Eisunfällen und Wasserrettung bei niedrigen Temperaturen ist schnelle Hilfe für den Verunglückten notwendig, um lebensgefährliche Unterkühlung und Ertrinken zu verhindern. Der Retter wird durch den Anzug vor Nässe und Kälte geschützt; dieser wird über der normalen Oberbekleidung getragen. Um sicherzustellen, dass der Anzug voll funktionstüchtig und einsatzbereit ist, wird eine jährliche Überprüfung gemäß DGUV-Grundsatz 112-201 sowie BGV A1 und SOLAS vorgeschrieben.


Tauchtechnik

Wir bieten Ihnen als Servicepartner die Prüfung und Instandhaltung von autonomen Leichttauchgeräten gemäß vfdb-Richtlinie 0803 und nach gültigen Hersteller-vorgaben an. Sie erhalten bei uns den kompletten Service, angefangen bei den Grundgeräten 1. Stufe, über Atemregler, Lungenautomaten und Masken bis hin zu Tariersystemen.